Deutsche Bank: Keine Diskussionen über Kapitalmaßnahmen

-
28. März 2019
-
Redaktion RISIKO MANAGER

Einem Medienbericht zufolge wurde im Management des Frankfurter Geldhauses über eine Kapitalerhöhung im Volumen von bis zu zehn Mrd. Euro für den Fall eines Zusammengehens mit der Commerzbank diskutiert. Kurz darauf kam das Dementi.

Bei der Deutschen Bank ist eine Kapitalerhöhung derzeit kein Thema. „Um es klar zu sagen: Es hat im Vorstand der Deutschen Bank keine Diskussionen über Kapitalmaßnahmen mit Blick auf einen möglichen Zusammenschluss mit der Commerzbank gegeben“, sagte ein Sprecher der Deutschen Bank zu Dow Jones Newswires. „Die Spekulationen darüber sind falsch. Wir haben bislang nicht einmal entschieden, ob es überhaupt einen Zusammenschluss mit der Commerzbank geben wird.“

Die Financial Times hatte unter Berufung auf informierte Personen berichtet, dass im Management der Deutschen Bank über eine Kapitalerhöhung im Volumen von drei bis zehn Mrd. Euro für den Fall eines Zusammengehens mit der Commerzbank diskutiert wurde. Die Aktie der Deutschen Bank gibt am Nachmittag 3,4 Prozent nach.

Die Deutsche Bank und die Commerzbank hatten Mitte März angekündigt, einen Zusammenschluss auszuloten. Bei der Mitteilung betonten die Banken jedoch, dass die Gespräche "ergebnisoffen" geführt werden. (DJN)

Bildquelle: ©complize | M. Martin | istock.com